- Anzeige -

Thanyapura Health & Sports Resort
Phuket International Sports Resort

Das Thanyapura Health & Sports Resort liegt nur 15 Kilometer vom Flughafen entfernt im Khao Phra Taew Nationalpark. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Das 50-Meter Becken, das der olympischen Größe entspricht, nutzen Schwimmer und Triathleten für ihr Training. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Das vielseitige Sportangebot in Verbindung mit einem professionellen Wellness- und Gesundheitszentrum mit eigenen Ärzten machen das Thanyapura einzigartig im asiatischen Raum. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Der Eingangsbereich des Gesundheitszzentrums wirkt modern und einladend. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Zum dreitägigen Detox-Programm gehört mit Ernährungsberatung, ein ärztlicher Check sowie ein auf die Konstitution abgestimmtes Detox-Menü mit entschlackenden Säften, Suppen und Salaten. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Eine vielseitige Auswahl an Thanyapura-Detox-Säften. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Sporturlaub im Thanyapura ist vielfältig: Schwimmen, Laufen, Tennis mit dem Trainerteam des deutsch-thailändischen Timo Sivapruska aus Mönchengladbach, oder einfach nur Entspannen an der Poolbar oder an den nahe gelegenen Stränden. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Rund um das Resort bieten viele Nebenstraßen und rücksichtsvolle Autofahrer ideale Bedingungen für Radfahrer. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Gleich ob Paddle Yoga, Zumba, Physiotherapie oder Meditation - im Thanyapura dreht sich alles um Bewegung und Gesundheit. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Großzügige Suiten bieten den Gästen Platz und Komfort. @ Thanyapura Health & Sports Resort

Ein Ausflug zur Yaowawit Schule & Lodge, die Philantroph Philipp Graf von Hardenberg - CEO des Thanyapura - nach dem Tsunami für sozial schwache und benachteiligte Kinder gründete, bleibt garantiert unvergesslich, @ www.yaowawit.org 

Die Entscheidung ist gefallen: ab nach Thailand! @ Thanyapura Health & Sports Resort


Von Doris Schober

Thailand ist bekannt als Sehnsuchtsziel für Sonnen- und Strandanbeter, für Kulturinteressierte und Anhänger asiatischer Wellness-Anwendungen. In den letzten Monaten steigt auch die Zahl aktiver Gäste auf der thailändischen Insel Phuket. Eine Top-Adresse für einen sportlichen Urlaub ist das Thanyapura Health & Sports Resort

Sich einige Tage so richtig auspowern, den Körper entgiften und dabei vielleicht sogar ein paar Kilos abnehmen? Sicherlich, das kann man auch zuhause, meist fehlen jedoch Zeit und Motivation. Warum also nicht mal einen Sporturlaub buchen? 

Die Suche im Internet führt mich unter anderem nach Thailand. Dort macht das Thanyapura Health & Sports Club mit der besten Wassersportanlage und einer ausgezeichneten Tennisschule auf sich aufmerksam. Markierte Laufstrecken führen vom Hotel durch die reizvolle Landschaft des umliegenden Nationalparks. Klingt exotisch! Die supermoderne 500m-Leichtathletikbahn reizt mich eher weniger. Dafür umso mehr das Fitnessangebot mit Pilates, ausgewählten Yogakursen, Spinning, Core-Training und Tennis Clinics (Tennis-Kurse), die für Hotelgäste frei sind. Tagsüber Sport oder Ausflüge zu den nahegelegenen Stränden oder zu den kleinen vorgelagerten Inseln und abends dann eintauchen in die Nachtmärkte von Phuket oder Lagune Beach. Eine traumhafte Vorstellung! Die Wetter-App prophezeit für Phuket sonnige 30°C. Die Entscheidung ist gefallen: ab nach Thailand!

Beliebt bei Schwimmern und Triathleten

Zwei Wochen später: Ankunft auf Phuket. Das Thanyapura Health & Sports Resort liegt nur 15 Kilometer vom Flughafen entfernt im Khao Phra Taew Nationalpark. Die Anlage mit Hotel, Sport-, Gesundheits- und Wellnesszentrum scheint vor allem bei Schwimmern und Triathleten beliebt zu sein. Schon auf dem Weg zum Frühstück fahren Biker an mir vorbei und Schwimmer trainieren im olympischen 50-Meter Pool. Alexandra Lochmatter, die österreichische Direktorin für den sportlichen Bereich, klärt mich auf: „Wir haben hier super ausgebaute Nebenstraßen mit wirklich gutem Belag. Die Strecken führen durch dschungelähnliche Landschaften und sind traumhaft, die thailändischen Autofahrer sehr rücksichtsvoll.“ Die Salzburgerin hatte viele Jahre in einem Sportresort auf den Kanaren gearbeitet und schätzt die Einrichtungen und Infrastruktur des Resorts, das sie auf dem deutschsprachigen Markt bekannt machen will. „Wir haben hier die besten Voraussetzungen für einen aktiven Urlaub, vernachlässigen aber nicht das ganzheitliche Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele. Dieser dreidimensionale Ansatz macht uns einzigartig.“ 

Meditationskurse mit dem Übersetzer des Dalai Lama 

Alles ist möglich - das meint auch der deutsche Geschäftsführer und Philanthrop Philipp Graf von Hardenberg. Ob Top-Athlet oder Freizeitsportler, jeder kann hier seinen sportlichen Hobbies unter professionellem Coaching nachgehen und sein persönliches Lebenskonzept optimieren. Ob mentales Training unter der Leitung des Übersetzers des Dalai Lamas, ein Detox-Programm unter ärztlicher Betreuung, Rehabilitation, Prävention, Health-Aging, Massagen – alle Angebote haben einen sehr individuellen, ganzheitlichen Ansatz. 

„Optimize your life“ 

„Optimize your life“ ist der Leitspruch des Resorts und Ansporn für mich während meines Aufenthalts im Thanyapura. Neugierig geworden unterziehe mich einem dreitägigen Detox-Programm mit Ernährungsberatung und ärztlichem Check. Ich erhalte ein speziell auf meine Konstitution abgestimmtes Detox-Menü mit entschlackenden Säften, Suppen und Salaten. Unterstützend dazu werden durch Massagen und Fußbäder Ablagerungen und Giftstoffe abtransportiert. Nach den drei Tagen glaube ich, dass meine Haut besser aussieht, ich fühle mich fit und entschlackt. Das liegt sicherlich auch am sportlichen Programm: beim spanischen Cheftrainer Miguel Lopez Alvarado, der in seiner langjährigen Karriere olympische und drei paralympische Schwimmer zum Erfolg geführt hat, nehme ich Schwimmstunden im Kraulen. Richtig schweißtreibend und effektiv sind die Tennisstunden mit dem Deutsch-Thailänder Timo Sivapruksa aus Mönchengladbach, der seit einigen Jahren die Tennisschule Spin & Slice im Thanyapura leitet. Auch die Pilates- und Yoga-Kurse scheinen in Thailand noch etwas intensiver zu sein als im Sportstudio zuhause - vielleicht liegt es auch nur am subtropischen Klima. 

Die Professionalität und das herzliche Engagement der Trainer sind das Markenzeichen des Resorts. Zudem ist das thailändische Hotelpersonal außergewöhnlich gastfreundlich. „Bei uns muss man nicht das teure Wasser kaufen, es stehen fast überall Wasserspender. Selbst im Restaurant wird Wasser kostenfrei serviert. Auch der gebührenfreie Handtuchservice im Sportbereich wird sehr geschätzt“, so Alexandra Lochmatter, die weiß, dass dieser Service nicht überall selbstverständlich ist. 

Mit einer Schule fing alles an

Die Entstehungsgeschichte des Thanyapura Health & Sports Club ist ebenfalls außergewöhnlich: ein deutscher Geschäftsmann ließ 2009 auf dem Gelände zunächst eine Internationale Schule errichten. Der begeisterte Triathlet setzte sich zum Ziel, Kinder auch sportlich zu fördern. Er ließ einen Tenniscourt mit vier Innenplätzen und einer 1500 Sitzplätzen fassenden Tribüne bauen. Es folgte die Leichtathletikanlage mit 500-Meter Bahn, ein Rugby-und Soccercourtfeld und die Wassersportanlage mit 50- und 25-Meter Pools. Drei Jahre später wurde das Hotel mit Pool- und Gartenflügel und auch das Restaurant mit biologischer Küche eröffnet. Die Historie des Resorts erklärt auch, warum ich mich in den ersten zwei Tagen häufig verlaufe. Der Komplex ist nicht typisch „touristisch“ aufgebaut und auch sonst bunt gemischt. Eltern der Schüler treiben hier genauso Sport wie Weltklasse-Athleten, Urlauber und Einheimische. Mit sportlicher Leichtigkeit kommt man ins Gespräch und lernt schnell Menschen mit einem anderen kulturellen Hintergrund kennen.

Lifestyle-Adresse ohne Allüren

Der kulturelle Austausch in Verbindung mit den vielfältigen sportlichen Möglichkeiten, einem hervorragenden Meditations-Training, einem professionellen Wellness- und Gesundheitszentrum machen das Thanyapura zu einer Lifestyle-Adresse ohne Allüren. Diese haben für den Philanthropen Philipp Graf von Hardenberg keinen Platz. „Wir möchten jeden Gast herzlich begrüßen, ob für einen entspannten oder aktiven Urlaub.“ 

Von seiner Leidenschaft und Erfahrung als Hotelier, der die Hotelmarke Ritz Carlton im Luxussegment positioniert hat, wird auch das Thanyapura profitieren. Die sportlich-legere Ausrichtung wird dabei im Vordergrund stehen, übertriebener Luxus ist nicht das Ziel. Im nächsten Schritt wird der bestehende Gartenflügel bis Ende 2016 in ein Wellness- und Gesundheitshotel umgebaut. Hier sollen spezielle Yoga-Kurse und auch Ernährungs- und Kochseminare angeboten werden. Auf weitere Ideen wird man nicht lange warten müssen.

Infos unter www.thanyapura.com

1 Woche im Wellness und Gesundheitsresort ab 740 Euro (z.B. Ende September im DZ mit Frühstück. Flüge mit Airberlin und weiter mit Etihad via Abu Dhabi. www.airberlin.com. Economy-Flüge ab ca. 700 Euro, Business-Class ab ca. 3500 Euro.

Buchbar auch bei Veranstaltern wie FIT Reisen, TUI oder Ruefa Reisen.

 




Kontakt

Thanyapura Health & Sports Resort

Phuket International Sports Resort

120/1 Moo 7 Thepkasattri Road
83110 Phuket
Telefon: +66 (0)76 336 000
Telefax: +66 (0)76 336 069

reservation@thanyapura.com
http://www.thanyapura.com

Ausflugsziele in der Nähe

- Anzeige -
Charity Projekt Yaowawit
 Thailand