- Anzeige -

Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Romantischer Rhein. @ Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Kretz

Blick auf die Marksburg. @ Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Blick auf das Weinfelder Maar. @ Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

In der Rheinland-Pfälzischen Natur finden die Gäste wieder ihre Balance. @ Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz

Die Ruhe in der Natur genießen. @ Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz

Baumblüte auf dem Rheinsteig. @ Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Rheinland-Pfalz – abwechslungsreich und unvergesslich

Die Gastlandschaften im Überblick

Trullo und Döppekuchen, Elwedritsche und Schoppen, Katz und Maus – hinter diesen Begriffen verbergen sich nur einige der rheinland-pfälzischen Besonderheiten und Spezialitäten, die so vielfältig sind wie das Bundesland selbst. Die landschaftliche und kulturelle Vielfalt der zehn rheinland-pfälzischen Gastlandschaften Ahrtal, Eifel, Hunsrück, Lahntal, Naheland, Mosel-Saar, Pfalz, Rheinhessen, Romantischer Rhein und Westerwald lädt zum Verweilen ein, denn es gibt viel zu sehen, schmecken und entdecken. 

Kaum ein deutsches Feriengebiet ist in seiner Landschaft so abwechslungsreich wie das Ahrtal. Im Rotweinparadies locken sanfte Hügel, schroffe Felswände, tiefe Wälder, steile Weinberge und Orte der Entspannung: Das berühmte Heilbad Bad Neuenahr zum Beispiel lebt ganz vom Charme seines Kurviertels, dem wunderschönen Badehaus, der Spielbank, den herrlichen Parkanlagen und der sich mitten durch den Ort schlängelnden Ahr.

Mit vulkanischem Charakter präsentiert sich die Mittelgebirgsregion Eifel, das „grüne Herz Europas“. Umrahmt von den Städten Aachen, Köln, Koblenz und Trier, besticht die Eifel vor allem durch ihre landschaftliche Vielfalt: Dichte Wälder, urwüchsige Täler, erloschene Vulkankegel und blaue Maare prägen das Bild. Ob beim Wandern auf dem Eifelsteig oder auf Traumpfaden, beim Bahntrassenradeln oder beim Besuch einer der zahlreichen Burgen, historischen Städte oder des legendären Nürburgrings - hier kommt jeder auf seine Kosten.

Als Wanderparadies ebenso beliebt ist der Hunsrück mit dem Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig. Mitten im Herzen von Rheinland-Pfalz findet man die Mittelgebirgsregion, die sich - umrahmt von den Flüssen Mosel, Nahe, Saar und Rhein - als landschaftliches und kulturelles Kleinod präsentiert. Gleich zwei Naturparks - Saar-Hunsrück und Soonwald-Nahe – locken mit ursprünglichen Naturlandschaften.

Beim Radeln auf dem Lahn-Radweg, im Kanu auf der Lahn oder zu Fuß auf einem der zahlreichen Wanderwege kann man ihn erleben, den stillen Traum der Natur des Lahntals. Hier, wo sich die Lahn, einer der romantischsten Flüsse Deutschlands, durch die Natur schlängelt, lässt sich die Region rund um das Flusstal auf ausgezeichneten Wegen erkunden: Stolze Schlösser und Burgen, eindrucksvolle Kirchen, Klöster und Dome legen Zeugnis ab von der Kultur des Lahntals. Liebenswerte Altstädte mit malerischen Fachwerkhäusern erzählen von der Geschäftigkeit längst vergangener Zeiten. 

Der Großraum um Trier, das Saarland und Luxemburg war einst Siedlungsgebiet der Menschen aus dem mediterranen Süden. Noch heute werden Reisende im Moselland stets von der 2000jährigen Geschichte der Region rund um die Mosel begleitet: Die UNESCO-Welterbe Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche und die Porta Nigra in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, säumen den Weg. Das MoselWeinKulturLand mit seinen einzigartigen Steilhängen und Terrassenlagen bietet eine faszinierende Kulisse für den Zeitvertreib mit dem Auto, mit dem Rad, per pedes oder mit dem Schiff.

Erlebnisse rund um Wellness, Wein und Edelstein bietet das Naheland: Ob Natur, sagenhafte Geschichte und Kultur, Gesundheit und Wellness, edle Weine und kulinarische Köstlichkeiten oder funkelnde Edelsteine - Gäste aus aller Welt schätzen das Naheland als erste Adresse für unvergessliche Erlebnisse. Hier entdeckt man einzigartige Naturschönheiten, schöpft neue Kraft, wandert auf historischen Pfaden und Prädikatswanderwegen wie dem Soonwaldsteig, genießt exzellente Weine oder lässt sich von den Edelsteinen entlang der Deutschen Edelsteinstraße verzaubern.

Mediterranes Klima, Feigen, Zitronen und Wein, soweit das Auge reicht, erwartet Besucher in der Pfalz, einer der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Von den Rheinauen bis zum Pfälzer Bergland lädt die Pfalz mit ihren abwechslungsreichen Landschaften zu einer Fülle von Urlaubsaktivitäten ein und bietet als zweitgrößtes Weinbaugebiet Deutschlands eine eindrucksvolle Rebenlandschaft an der Deutschen Weinstraße und somit Weingenuss auf höchstem Niveau. Das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands, das Biosphärenreservat Pfälzerwald, wartet mit endlosen Kilometern einsamer Wanderwege, vielen urigen Hütten und bizarren Felslandschaften darauf, entdeckt zu werden. Auch die pfälzischen Prädikatswanderwege versprechen Wandererlebnisse auf höchstem Niveau.

Mit 26.500 Hektar Rebfläche ist Rheinhessen das größte deutsche Weinanbaugebiet. In der Gegend um Bingen und an der Rheinterrasse von Mainz bis kurz vor Worms prägen ansteigende Hänge entlang des Rheins den Weinbau, während der Wonnegau und das Hügelland ihre Reize aus den weiten Horizonten und den kraftvollen Böden ziehen. Neben dem Weinerlebnis zeigt Rheinhessen aber auch kulturelle Vielfalt und Zeitzeugen "großer Geschichte", z.B. die Dome in Mainz und Worms. Dagegen hält Bingen das Andenken an die große Gelehrte Hildegard von Bingen lebendig.

Als Eldorado für Entdecker und Genießer empfiehlt sich der sagenumwobene Romantische Rhein. Der Rhein zeigt sich zwischen dem Rolandsbogen und dem Mäuseturm von seiner romantischsten Seite und das nicht nur wegen der berühmten Loreley. Im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal verbinden sich Historie und moderne Lebensart an mehr als 100 Stromkilometern auf engstem Raum. Burgen, Schlösser und idyllische Städte bilden dabei eine lebendige Kulisse für Veranstaltungen jeder Art. Rhein-Radweg, Rheinsteig und RheinBurgenWeg locken mit immer neuen Aktiv-Erlebnissen und traumhaften Ausblicken.

Beste Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Aktiv-Urlaub verspricht auch der ländlich geprägte Westerwald. Unterschiedliche Naturlandschaften und eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt sowie der 235 Kilometer lange Westerwald-Steig laden zur Entdeckungsreise ein. Im „Kannenbäckerland“, dem südlichen Teil des Westerwaldes, liegt das Zentrum der heimischen Keramikindustrie. Dort wird das Keramikhandwerk z.B. im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen eindrucksvoll demonstriert.

Kontakt

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Telefon: 0261/91520-17
Telefax: 0261/91520-40

info@gastlandschaften.de

Unterkünfte in der Nähe

- Anzeige -
Wildpark Hotel
 Bad Marienberg
- Anzeige -
Zugbrücke Grenzau
  Höhr-Grenzhausen
- Anzeige -
Sporthotel Grafenwald
  Daun/Vulkaneifel

Ausflugsziele in der Nähe

- Anzeige -
Weinforum Mosel
 Trier
- Anzeige -
Weihnachtszauber in Höhr-Grenzhausen
  Höhr-Grenzhausen
- Anzeige -
Römische Kelteranlage Erden
  Erden
- Anzeige -
Handwerkermarkt in Grenzau
  Höhr-Grenzhausen
- Anzeige -
Kletterwald Bad Marienberg
 Bad Marienberg