Kirchliches Fahrradportal

Erzbistum Köln will Kirchen und Radler zusammenbringen

Mit seinem Online-Portal pfarr-rad.de will das Erzbistum Köln Kirchen und Radler zusammenbringen.   @Erzbistum Köln

Köln (nrw-tn). Das Erzbistum Köln startet das erste kirchliche Fahrradportal Deutschlands. Ziel sei es, die "reichhaltige Kirchenlandschaft im Rheinland erfahrbar" zu machen, erklären die Verantwortlichen. Auf dem Portal werden unterschiedliche Touren mit ihren kirchlichen, aber auch kulturellen Zielen an der Strecke vorgestellt.

Das Besondere dabei ist, dass jeder seine eigene Tour vorbei an Kirchen, Kapellen und Klöstern einstellen und mit Text und Bildern präsentieren kann. Alle verfügbaren Touren können ausgedruckt oder auf GPS-Geräte heruntergeladen werden.

Auch die Evangelische Kirche von Westfalen baut Angebote für Radfahrer aus: Ein Netzwerk aus rund 30 Gotteshäusern, die in der Nähe von Radwegen liegen, bieten ein spirituelles Angebot für unterwegs an. Zum Grundangebot einer Radwegekirche gehören die Möglichkeit, Kerzen anzuzünden sowie die Gestaltung eines erkennbaren Ortes für schriftliche Anliegen und Bitten. Ergänzend gibt es oft praktische Angebote wie eine Karaffe mit kühlem Wasser im Vorraum als Willkommensgetränk, Fahrradständer sowie Hinweise auf einen Reparaturservice, Sehenswürdigkeiten oder Übernachtungsmöglichkeiten. Zu erkennen sind diese besonderen Raststätten an einem bundesweit gültigen grünen Signet. Einen Überblick über die vorhandenen Radwegekirchen gibt es im Internet.

Weitere Infos: www.pfarr-rad.dewww.nrw-tourismus.de

Anzeige

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Newsletteranmeldung

Kurzartikel

Gutschein gewonnen

Den Reisegutschein für das Quality Hotel Vital zum Stern in Bad Meinberg hat Marvin Kaeding aus Leipzig gewonnen. "Meine Freundin und ich haben uns sehr über den Gutschein gefreut. Ein Wellnesswochenende haben wir schon länger als Wunsch gefasst. Dank euch wird es dieses Jahr möglich", sagt Marvin Kaeding.

Wellness-Tribune Trinkplan

Trinken ist wichtig. Doch leider trinken wir oft zu wenig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem Körper täglich bis zu 1,5 Liter Wasser zuzuführen. Schaffen Sie das? Mit dem Wellness-Tribune Trinkplan behalten Sie den Überblick. Drucken Sie Ihren persönlichen Trinkplan jetzt aus und streichen Sie für jedes getrunkene Glas Wasser (250 ml) einen Stern. Sie werden sehen: Durch diese Selbstkontrolle wird die Flüssigkeitszufuhr rasch zur Gewohnheit.

Gewinnspiele

Gewinnen Sie einen Gutschein für das Hotel Radisson Blu in Cottbus

Gewinnen Sie einen Gutschein für 2 Übernachtungen im komfortablen Doppelzimmer im Radisson Blu Hotel in Cottbus.