Mit Kräutern durch den Winter

So legen Sie Vorräte für die dunkle Jahreszeit an

Bereits im Herbst lassen sich aus Kräutern und anderen Zutaten leckere Liköre für die Winterzeit vorbereiten. @ Franzen

Von Iris Franzen

Langsam verabschiedet sich der Sommer und mit ihm die vitamin- und geschmackreiche Fülle der frischen Kräuter. Vorausschauende Kräuterliebhaber ernten jetzt das letzte Grün ab, und legen sich Vorräte für die heran nahende dunkle Jahreszeit an, um auch im Winter nicht auf die Aromen und auf die gesundheitsfördernden Wirkstoffe der Pflanzen verzichten zu müssen.

Viele Küchenkräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Dill, Fenchel- und Koriandergrün, aber auch essbare Blüten lassen sich gut einfrieren, am besten zerkleinert auf einem Tablett. So kann man sie nach dem Gefrieren gut in Schraubgläser umfüllen um sie im Gefrierschrank aufzubewahren und nach Bedarf zu entnehmen.

Getrocknet werden mediterrane Würzkräuter wie Thymian oder Salbei, aber natürlich auch Teekräuter wie Minze oder Melisse. Diese bewahrt man dunkel und trocken auf – aber bitte nicht in Plastikdosen, da die ätherischen Öle der Pflanzen mit dem Plastik reagieren können!

Mein Favorit für die Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen sind getrocknete Brennnesselsamen, diese haben ein kräftiges Nuss-Aroma und werden bei mir täglich über Salate oder auf ein Butterbrot gestreut.

Schon früh haben Pferdehändler ihre Mähren vor Märkten damit gefüttert, um ein üppiges Haarkleid das Aussehen der Tiere zu verbessern. Und auch unsere, von der trockenen Heizungsluft angegriffenen Haare bleiben durch diese Samen schön – unser heimisches Superfood sozusagen!

Getrocknete oder frische Kräuter können auch mit Salz oder Zucker kleingemixt werden und so unsere Speisen aromatisieren. In Öl oder Essig legen wir würzige Kräuter ein, wobei der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind: Olivenöl mit mediterranen Kräutern, Chillies und Knoblauch, Sonnenblumenöl mit Fenchelgrün, Dill, Piment und Zitrone, Essig mit bunten Blüten und Orangenzesten oder Balsamico mit Basilikum, Lorbeer und Pfeffer. 

Diese Ansätze lässt man 3 bis 4 Wochen ziehen und schüttelt sie ab und zu. Nur Vorsicht: es dürfen wegen der Schimmelgefahr keine Pflanzenteile aus der Flüssigkeit ragen!

Mit Öl und etwas Salz bereitet man aus Basilikum, Melisse & co würzige Pasten zu, die sich im Kühlschrank wochenlang halten und zu Kräuterbutter und –quark oder schmackhaften Pastasaucen weiter verarbeitet werden können.

In der Hausapotheke stehen Johanniskraut- und Ringelblumenöl zur Hautpflege bereit, und Tinkturen von Arnika und Schafgarbe sind angesetzt, damit auch kleinere Verletzungen behandelt werden können.

Dafür werden die Kräuter mit Öl oder für die Tinkturen mit 38-45% Alkohol in ein helles Schraubglas gefüllt und zeihen drei Wochen lang an einem hellen Ort aus, bevor sie in Braunglasflaschen abgefüllt werden.

Aber mit Alkohol lassen sich natürlich auch richtig feine Liköre  herstellen, die an kalten Tagen wärmen, in Kaffee oder Tee gegeben werden können, oder wie dieser Ingwerlikör erwärmt und mit einem zimtbestreuten Sahnehäubchen genossen werden kann.

Anzeige

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Newsletteranmeldung

Kurzartikel

Zuwachs am Roten Meer

Labranda Hotels & Resorts, eine zur FTI-Group gehörende Hotelmarke, dehnt ihre Bandbreite in Ägypten weiter aus. Zu den bereits vorhandenen fünf Häusern in El Gouna, Marsa Alam und Makadi Bay kommt nun in der Kategorie superbeach mit dem Labranda Tower Bay das erste Hotel in Sharm el Sheikh dazu. Lesen Sie mehr

Wer will Mosel-Weinkönigin werden?

Die Mosel-Weinwerbung ruft wieder alle Ortsweinhoheiten und weininteressierten jungen Frauen aus dem Anbaugebiet auf, sich für die Wahl der Mosel-Weinkönigin am 8. September 2017 zu bewerben. Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Foto nimmt bis 31. Mai die Geschäftsstelle des Moselwein e.V. in der Gartenfeldstraße 12a in 54295 Trier entgegen. Die Bewerberinnen müssen mindestens 18 Jahre alt und unverheiratet sein, aber sie müssen nicht aus einer Winzer- oder Weinhändlerfamilie stammen. Berufliche Tätigkeit in der Weinbranche, beispielsweise im Marketing oder im Vertrieb, besondere Kenntnisse im Weinbau oder in der Kellerwirtschaft qualifizieren ebenso für das Amt. Erfahrungen als Ortsweinkönigin sind hilfreich, aber keine Bedingung für eine Kandidatur. Weitere Auskünfte erteilt Christa Borne, Telefon 0651 71028-13 (Montag bis Donnerstag, jeweils vormittags), cb@weinland-mosel.de. Sie nimmt die Bewerbungen auch per E-Mail entgegen.


Wellness-Tribune Trinkplan

Trinken ist wichtig. Doch leider trinken wir oft zu wenig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem Körper täglich bis zu 1,5 Liter Wasser zuzuführen. Schaffen Sie das? Mit dem Wellness-Tribune Trinkplan behalten Sie den Überblick. Drucken Sie Ihren persönlichen Trinkplan jetzt aus und streichen Sie für jedes getrunkene Glas Wasser (250 ml) einen Stern. Sie werden sehen: Durch diese Selbstkontrolle wird die Flüssigkeitszufuhr rasch zur Gewohnheit.

Gewinnspiele

Gewinnen Sie einen Gutschein für Hotel Vital zum Stern

Gewinnen Sie einen Gutschein für zwei Personen und zwei Übernachtungen im Quality Hotel Vital zum Stern in Bad Meinberg.