Urlaub im Salzburger Land

Ein Reisetipp für den Herbst

Von Doris Schober

Das Salzburger Land – eingebettet zwischen den Seen des Salzkammerguts im Norden und den Gipfeln der Hohen Tauern im Süden – verfügt über die größte Erlebnisdichte Europas: Ob Aktiv-, Gesundheits- oder Schlemmerurlaub – das österreichische Bundesland bietet unerschöpfliche Vielfalt.

Fünf Gaue zählt das Salzburger Land: den Flachgau, Tennengau, Pongau, Pinzgau und Lungau. Jeder der Gaue hat seine Spezialitäten und Besonderheiten. Allen gemeinsam sind atemberaubende Landschaften, kulinarische Besonderheiten und vor allem die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen. 

Ein Paradies für Wanderer – der Salzburger Almenweg feiert sein zehnjähriges Jubiläum

Wandern kann man überall, doch kaum ein Weg ist so schön und genussvoll wie der Salzburger Almenweg. Er führt auf 350 Kilometern in 31 Etappen zu 120 Almhütten quer durch den Pongau und verbindet bekannte Ferienregionen wie das Großarltal, Gasteinertal, den Hochkönig oder die Salzburger Sportwelt. Tausende von begeisterten Wanderern, Bergsteigern und Naturliebhabern haben sich im vergangenen Jahrzehnt auf den Weg gemacht, um Etappen – einzeln, tage- bzw. wochenweise oder am Stück – zu erwandern. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade sind auch für Einsteiger und Familien ideal.  Infos: www.salzburger-almenweg.at

Kulinarik, Kräuter und Kraftplätze

Die Almendichte im Salzburger Land ist für Wanderer oder Biker ein Segen. Wenn der Magen knurrt, ist ganz bestimmt die nächste Alm schon in Sichtweite. Hier wird frische Milch nach alter Manier zu würzigem Käse verarbeitet, Brot gebacken oder aus Zirbenzapfen Schnaps gebrannt. Einige Almen haben sich auf Kräuter spezialisiert. 13 Kräuteralmen sind es rund um den Hochkönig. Bei Kräuterwanderungen und Workshops lauschen die Teilnehmer spannenden Geschichten rund um Arnika, Brennessel & Co. Manche davon sind in dem neuen Buch „Sagenhaften Tiergeschichten der Hochkönig Kräuteralmen“ der Hüttenwirtin von der Bürglalm nachzulesen. Um Kraft und Energie geht es im malerischen Bergdorf Filzmoos, das als Ort mit ausnehmend vielen Kraftplätzen bekannt ist. Die 16 Kraftplätze sind nicht nur von zauberhafter Schönheit, sie sollen durch besondere Schwingungen Energie spenden. 

Via Culinaria – acht Genusswege im Salzburger Land

Es ist angerichtet. Die „Via Culinaria“ führt auf acht thematischen Genusswegen zu den köstlichsten Produkten des Salzburger Landes -  egal ob man sie ab Hof beim Bauern verkostet, beim urigen Wirt Herzhaftes genießt oder im Haubenlokal die höchste Stufe der Kochkunst serviert bekommt. Eine Route der Via Culinaria ist die Fisch-Route, die einige der besten Restaurants an den Seen des Salzkammerguts listet. Der Genussweg für Käsefreaks führt zu 13 Adressen im Tennengau, Flachgau, Lungau und Pongau. Bierfreunde, Schnapsverkoster, Naschkatzen, Fleischtiger, Hüttenhocker und seit Neuesten auch Kräuterliebhaber - sie alle finden auf den Genusswegen besondere Adressen. 

Gesund und fit  

Klare Alpenluft, Thermalbäder, heiße Quellen, moderne Kurzentren sowie ausgezeichnete Hotels –Gesundheit und Urlaub gehen im Salzburger Land Hand in Hand. Einen besonderen Ruf genießt das Gasteinertal als „Tal der Gesundheit“. Die Heilkraft des mit Radon angereicherten Thermalwassers, das aus den Tiefen der Hohen Tauern entspringt, bildet in Verbindung mit dem Gasteiner Heilstollen und dem Dunstbad den Kern der Gasteiner Kur. Die heilsame Natur des Tals zieht auch immer mehr Yogafreunde an. Zweimal im Jahr steht das Tal ganz im Zeichen von Yoga. 2014 hatte die Organisatorin Elfi Mayr von Yoga-Guide aus Wien erstmals die besten Yoga-Lehrer aus Österreich und Deutschland zum Event nach Gastein gebracht. Die Yoga-Wochen kommen so gut bei Gästen und Hoteliers an, dass auch im Herbst spezielle Yoga-Tage vom 21. bis 30. Oktober veranstaltet werden. Der Yoga-Herbst verspricht einzigartige Erlebnisse für Körper, Geist und Seele. Neben den zahlreichen Yogaangeboten in der Natur, den Gasteiner Thermen und in öffentlichen Gesundheitseinrichtungen bieten 17 Partnerhotels Pauschalen mit Yogakursen direkt im Hotel an. www.gastein.com

Der Bauernherbst im SalzburgerLand

Wenn der Sommer langsam geht und die Blätter an den Bäumen sich golden färben, ist es wieder so weit: dann beginnt im Salzburger Land der 21. Bauernherbst unter dem Motto „Kräuter-, Wild- und Heilpflanzen im Salzburger Bauernherbst“. Bei Almfesten, Erntedankfesten und Umzügen können Urlauber nicht nur die regionalen Schmankerl kosten, sondern auch viel Wissenswertes über die heimischen Produkte und deren Zubereitung erfahren. 

Alle Infos zur Region unter www.salzburgerland.com

Hoteltipps:

Eine besondere Adresse am Fuße des mächtigen Hochkönigs ist das 4-Sterne-Hotel Bergheimat. Das traditionsreiche Haus begeistert durch die einmalige Lage oberhalb des Mühlbach auf 1200 Metern. In der dritten Generation sind die Mitglieder der Familie Kögl-Plenk für ihre Gäste hervorragende Gastgeber. www.bergheimat.com, Region www.hochkoenig.at

Urlaub auf dem Bauernhof bietet das 4-Sterne Bio Gesundheitshotel Hammerhof in Filzmoos. Christine und Matthias Ebner sind engagierte Biobauern und führen sowohl Landwirtschaft als auch Hotel nach den Richtlinien eines modernen Ökologieverständnisses. www.hammerhof.at, Region www.filzmoos.at

Verwöhnhotel Bismarck: das familiengeführte 4-Sterne-Superior Hotel liegt neben dem Kurpark von Bad Hofgastein und überzeugt durch die herzliche Gastfreundschaft der Familie Wendler, vier hoteleigene Thermalpools als auch durch eine hervorragende Küche, die haubenwürdig ist. www.hotel-bismarck.com, Region www.gastein.com


Anzeige

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Newsletteranmeldung

Kurzartikel

Gutschein gewonnen

Den Reisegutschein für das Quality Hotel Vital zum Stern in Bad Meinberg hat Marvin Kaeding aus Leipzig gewonnen. "Meine Freundin und ich haben uns sehr über den Gutschein gefreut. Ein Wellnesswochenende haben wir schon länger als Wunsch gefasst. Dank euch wird es dieses Jahr möglich", sagt Marvin Kaeding.

Wellness-Tribune Trinkplan

Trinken ist wichtig. Doch leider trinken wir oft zu wenig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem Körper täglich bis zu 1,5 Liter Wasser zuzuführen. Schaffen Sie das? Mit dem Wellness-Tribune Trinkplan behalten Sie den Überblick. Drucken Sie Ihren persönlichen Trinkplan jetzt aus und streichen Sie für jedes getrunkene Glas Wasser (250 ml) einen Stern. Sie werden sehen: Durch diese Selbstkontrolle wird die Flüssigkeitszufuhr rasch zur Gewohnheit.

Gewinnspiele

Gewinnen Sie einen Gutschein für das Hotel Radisson Blu in Cottbus

Gewinnen Sie einen Gutschein für 2 Übernachtungen im komfortablen Doppelzimmer im Radisson Blu Hotel in Cottbus.