So schmieden Sie Ihr Glück

Die Positive Psychologie des Psychiaters Christophe André




©Campus/DRFP/Odile Jacob

"Jeder ist seines Glückes Schmied", sagt ein Sprichwort. Wie viel Wahrheit darin steckt, zeigt der französische Psychiater Christophe André in seinem Buch "Und vergiss nicht glücklich zu sein". In alphabetisch geordneten kurzen Beiträgen liefert er Anstöße, wie wir unsere Aufmerksamkeit auf die glücklichen Aspekte des Lebens richten und somit einen aktiven Beitrag zu unserem Glücklichsein leisten.

Denn: Glücklichsein ist eine Lebenseinstellung und nichts steht dem Glück mehr im Weg, als das ständige Grübeln über die Dinge, die in unserem Leben nicht so gelaufen sind, wie wir es uns gewünscht haben. Unglück stößt uns zwangsläufig zu, doch mit Hilfe der von André vertretenen Positiven Psychologie soll unser Blick stärker auf das gerichtet werden, was in unserem Leben glückt und uns glücklich macht und weniger auf das, was schlecht gelaufen ist. "Die Positive Psychologie", erklärt André, "hat nicht zum Ziel, völlig zu verhindern, dass wir unglücklich werden. Sie hat das Ziel, uns dabei zu helfen, es nicht unnötigerweise oder zu lange zu sein."

Dazu gehört, dass wir akzeptieren, dass in unserem Leben auch Unglücke passieren. Doch: "Akzeptieren bedeutet nicht Leid positiv zu bewerten", schreibt André. "Es bedeutet nur festzustellen, dass es existiert. Es bedeutet nicht zu sagen ´es ist gut´, sondern zu sagen ´es ist da´. Und gleich danach, ´Was kann ich tun?´ Und zu akzeptieren, dass in diesem `Was kann ich tun?´Möglichkeiten aller Art stecken."

Diese Möglichkeiten listet André in alphabetischer Reihenfolge auf. Dabei sind es die kleinen Dinge, auf die es ankommt. Bei A wie Ansteckung schreibt André: "Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass unser Glückspegel ansteigt, wenn wir Jahr für Jahr Umgang mit glücklichen Personen haben. Zweifellos die entspannteste Weise, glücklicher zu werden." Bei Z wie Zufrieden: "Zufrieden bedeutet, für den Augenblick glücklich zu sein, ohne mehr zu erwarten, ohne mehr vom Leben zu verlangen. Sollte man sich bemühen, mit dem zufrieden zu sein, was man hat, ohne sich allzu sehr zu fragen, ob man wirklich glücklich ist? Ich meine, das ist ein vernünftiges Programm, besonders für Perfektionisten."

Fazit: Das Buch ist keine Anleitung zu einem Lebenswandel. Die Ratschläge, die der Autor auch auf seine eigenen Erkenntnisse aus der Praxis als Psychiater und Psychotherapeut am Hôpital Sainte-Anne in Paris stützt, sind hilfreich mal den Blick auch auf die kleinen Glücksmomente zu richten.  

"Und vergiss nicht glücklich zu sein" von Cristophe André ist im Campus Verlag erschienen. ISBN: 978-3-593-50256-4.

 

Anzeige

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Newsletteranmeldung

Kurzartikel

Gutschein gewonnen

Den Reisegutschein für das Quality Hotel Vital zum Stern in Bad Meinberg hat Marvin Kaeding aus Leipzig gewonnen. "Meine Freundin und ich haben uns sehr über den Gutschein gefreut. Ein Wellnesswochenende haben wir schon länger als Wunsch gefasst. Dank euch wird es dieses Jahr möglich", sagt Marvin Kaeding.

Wellness-Tribune Trinkplan

Trinken ist wichtig. Doch leider trinken wir oft zu wenig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem Körper täglich bis zu 1,5 Liter Wasser zuzuführen. Schaffen Sie das? Mit dem Wellness-Tribune Trinkplan behalten Sie den Überblick. Drucken Sie Ihren persönlichen Trinkplan jetzt aus und streichen Sie für jedes getrunkene Glas Wasser (250 ml) einen Stern. Sie werden sehen: Durch diese Selbstkontrolle wird die Flüssigkeitszufuhr rasch zur Gewohnheit.