Lefay Resort

Eine Fee schwebt über dem Gardasee

Von Caola Faber

Feen gelten als wunderbare, mit zauberhaften Kräften versehene, Fabelwesen. Als Familie Leali ihr erstes Haus der exklusiven Marke Lefay (die Fee) in Gargnano eröffnete, konnte sie dem besonderen Ort, hoch oben über dem Gardasee keinen passenderen Namen geben.

Eingebettet zwischen Berggipfeln und Wiesen betört von allen Zimmern der Panoramablick über den traumhaften See. Mit dem Hotel, das  von weitem kaum als solches zu erkennen ist, gelang den Architekten ein Meisterwerk sanfter Bauweise. Mit Fingerspitzengefühl ist das Gebäude, dessen architektonischer Stil sich an die typischen Orangerien des Gardasees anlehnt, optimal in die Landschaft integriert. Nach den Prinzipien der allumfassenden Philosophie des Wohlbefindens ist das Lefay Resort & SPA Gardasee, das den kompletten Komfort eines luxuriösen Fünfsternehauses bietet, unter Berücksichtigung der Umweltverträglichkeit mit fortschrittlichster Technologie und dem Einsatz erneuerbarer Energien erdacht und umgesetzt worden. Ein fantastischer Spa, natürliche Materialien und geschmackvolle, großzügige Zimmer  verwöhnen die Sinne.  

Seit der Eröffnung im Jahr 2008 gewann das Haus schon viele Preise. Unter anderem wurde es mit dem „Travelers‘ Choice Award 2014“ in den Kategorien „Bestes Luxushotel“ und „Romantischstes Hotel“ sowie  2013 in den Kategorien „Die 25 besten Hotels in Italien“ und die „25 besten Luxushotels in Italien“ ausgezeichnet. Beim Condé Nast Johansens „Excellence Award" 2012 wurde dieses Hotel in der Kategorie “Most Excellent Luxury Spa Hotel Europe" geehrt. 

Der Gast fühlt sich vom ersten Augenblick an willkommen. Bei dem ungewöhnlichen Urlaubserlebnis stellt das Spa räumlich und konzeptionell eine zentrale Rolle dar. Von beiden Wohnflügeln des Gebäudes aus befindet sich dieser rund 3000 Quadratmeter große Bereich im Zentrum.  Dazu wurde mit Hilfe eines Teams international anerkannter Mediziner eine Methode ausgearbeitet, bei der als Symbiose zwischen den jahrtausend alten Prinzipien der chinesischen Medizin und wissenschaftlicher Forschung die Wiederherstellung der Lebensenergie im Focus steht. 

In Anlehnung an die fernöstliche Kultur vermittelt die Lefay SPA Methode, dass die Körpersprache die physische und emotionale Geschichte der Menschen  sichtbar macht. Mit dem höchsten Ziel der Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit des Gastes werden verschiedene Techniken vermittelt und angewendet. Neben fernöstlichen Methoden, wie der Einsatz von Akupunkturnadeln und der Stimmulierung der Energiebahnen der Meridiane, sind es auch unterschiedliche Massagetechniken sowie Heilpflanzen und das Essen, das ebenfalls die Seele nähren kann. Auf dieser Basis wurde ergänzend das Lefay Vital Gourmet erschaffen. Diese Philosophie basiert auf der Kombination von lokalen Produkten und moderner kulinarischer Kreativität. Gesund und belebend zu kochen bedeutet in der Küche des Lefays  die Erzeugnisse der Jahreszeiten zu berücksichtigen, nur hochwertige Zutaten zu wählen und besonderes  Gewicht auf die Frische der Lebensmittel zulegen. Gleich in mehreren Restaurants mit reichhaltiger sowie variabler Menüauswahl wird auf mediterrane Diät und die Authentizität des Geschmacks gesetzt. Für kalorienbewusste Gäste hat Lefay Vital Gourmet das entschlackende Menü „Leichtigkeit des Seins“ kreiert. Ein schmackhaftes Abendmenü, das immer aus einer umfangreichen Karte selbst zusammen gestellt werden kann,  besteht zum Beispiel aus Rindertatar mit einer Auswahl von Kräutersalat, schwarzem Trüffel aus Monte Baldo und biologischem Senf. Danach folgt "Fagottelli” mit Lefay E.V. Olivenöl gefüllt, in Meeresfrüchtenbrühe serviert. Als Hauptgang wird das Steinbuttfilet in Zitronenessenz von Gargnano serviert, garniert mit sautierten Artischocken und gerösteten Tomaten. Zum süßen Finale folgt Mousse von Zitronen vom Gardasee und Basilikum. 

Ergänzend dazu wurde das Menü “La Leggerezza nell‘Essere” entsprechend der Grundsätze der energetischen Ernährungslehre und mit Hilfe der Methoden des Ernährungsverhaltens entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein entgiftendes, leicht verdauliches und kalorienreduziertes Ernährungskonzept. Dieses Konzept zielt auf eine Veränderung der Essgewohnheiten. Den Gästen werden  die Nährwerte der verschiedenen Nahrungsmittel und die psychologischen Abläufe erläutert, um die Bedeutung der Einstellung zum Essen zu verdeutlichen.. Dieses Menü spricht speziell übergewichtige Personen an, ist aber auch für all diejenigen gedacht, die sich bewusst für ein verändertes Ernährungsverhalten  entschieden haben. Alle Menüvarianten sind der beste Beweis, das gesunde und kalorienreduzierte Speisen sehr gut schmecken können!

Ritual der schwarzen Schildkröte 

In der Chinesischen Medizin wird jeder Jahreszeit eine spezifische Eigenschaft in Farbe, Duft, Klang, Geschmack und Aktivität zugeordnet. Über die Sinne gelangen diese Eigenschaften in das Innere und gleichzeitig wird eine Verbindung mit der Ganzheit der Natur und ihren Energien hergestellt. "Diese Energien wiederum werden in der Chinesischen Medizin mit den Namen von Organen bezeichnet. Der Sinn dieser ganzheitlichen Behandlungen ist es, je nach Bedürfnis, über die Stimulierung der Sinne einen optimalen Energiestatus wiederherzustellen", lautet die Beschreibung. Nach dem Gespräch mit einem der erfahrenen Therapeuten kann die richtige Therapie das Ritual der schwarzen Schildkröte (Winter) beinhalten. Gerade im Winter ist die schwere Energie „Yin“ auf ihrem Höhepunkt angelangt: Symptome wie Lendenschmerzen, leichter Schlaf und Ängste belasten den Körper und sind auf fehlende Energiebewegungen zurückzuführen. Das Ritual der schwarzen Schildkröte wirkt diesen Anzeichen mit einer 50-minütigen, intensiven Massage entgegen. Bei der wohltuenden Behandlung der geübten Therapeutin, die den Körper zu der Musik von Richard Wagner bis in die Tiefe nährt, entschweben die kreisenden Gedanken langsam in eine andere Sphäre. Durch die Verwendung von zerstäubten ätherischen Ölen wie Geranienöl sowie eine Farbtherapie mit dunklen Tönen und Schwarz, werden die Energiebewegungen wieder in Gang gesetzt. Ein Aufguss aus Birke und Goldrute rundet das Ritual der schwarzen Schildkröte ab. Zum Schluss wird das Ritual mit einer Massage der Mitte, einer Gesichtsmassage, beendet. Die prognostizierte Kraft und Willensstärke nach der Massage tritt tatsächlich ein, aber erst am Folgetag. Das ist auch gut so, denn völlig entspannt und fast wie in eine andere Welt entrückt, wirkt das anschließende Abendmenü wie ein Augenblick im Traum. 

Zu diesem ganzheitlichen Ansatz, der auf eine umfassende Wiederherstellung des Gleichgewichts und eine Verjüngung von Körper, Seele und Geist abzielt, gehört auch die Vermittlung der Praxis des Qi Gong,eine Technik, die sowohl für die bewegende als auch für die vitale Kraft des Körpers steht.. Ebenso bezweckt das Meridianstretching die Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens. Einen weiteren ganz besonderen Höhepunkt können die Gäste im Salzwasserpool "La luna nel lago" erleben. Unter einem riesigen Mond in konzentriertem Salzwasser schwebend, wird der Körper wie von Zauberhand in dem tiefblauen, warmen Pool getragen. Wie schwerelos treibt man von den Geräuschen der Außenwelt abgeschirmt wunderbar leicht mit seinen Träumen und Gedanken umher. Die vielen inspirierenden Eindrücke an dem Ort der Fee wirken nachhaltig. Es genügt jetzt der Anblick eines warmgelben Vollmondes und die zauberhaften Erinnerungen an die Düfte des Gardasees werden wieder geweckt.

Anzeige

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Newsletteranmeldung

Kurzartikel

Zuwachs am Roten Meer

Labranda Hotels & Resorts, eine zur FTI-Group gehörende Hotelmarke, dehnt ihre Bandbreite in Ägypten weiter aus. Zu den bereits vorhandenen fünf Häusern in El Gouna, Marsa Alam und Makadi Bay kommt nun in der Kategorie superbeach mit dem Labranda Tower Bay das erste Hotel in Sharm el Sheikh dazu. Lesen Sie mehr

Wer will Mosel-Weinkönigin werden?

Die Mosel-Weinwerbung ruft wieder alle Ortsweinhoheiten und weininteressierten jungen Frauen aus dem Anbaugebiet auf, sich für die Wahl der Mosel-Weinkönigin am 8. September 2017 zu bewerben. Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Foto nimmt bis 31. Mai die Geschäftsstelle des Moselwein e.V. in der Gartenfeldstraße 12a in 54295 Trier entgegen. Die Bewerberinnen müssen mindestens 18 Jahre alt und unverheiratet sein, aber sie müssen nicht aus einer Winzer- oder Weinhändlerfamilie stammen. Berufliche Tätigkeit in der Weinbranche, beispielsweise im Marketing oder im Vertrieb, besondere Kenntnisse im Weinbau oder in der Kellerwirtschaft qualifizieren ebenso für das Amt. Erfahrungen als Ortsweinkönigin sind hilfreich, aber keine Bedingung für eine Kandidatur. Weitere Auskünfte erteilt Christa Borne, Telefon 0651 71028-13 (Montag bis Donnerstag, jeweils vormittags), cb@weinland-mosel.de. Sie nimmt die Bewerbungen auch per E-Mail entgegen.


Wellness-Tribune Trinkplan

Trinken ist wichtig. Doch leider trinken wir oft zu wenig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem Körper täglich bis zu 1,5 Liter Wasser zuzuführen. Schaffen Sie das? Mit dem Wellness-Tribune Trinkplan behalten Sie den Überblick. Drucken Sie Ihren persönlichen Trinkplan jetzt aus und streichen Sie für jedes getrunkene Glas Wasser (250 ml) einen Stern. Sie werden sehen: Durch diese Selbstkontrolle wird die Flüssigkeitszufuhr rasch zur Gewohnheit.

Gewinnspiele

Gewinnen Sie einen Gutschein für Hotel Vital zum Stern

Gewinnen Sie einen Gutschein für zwei Personen und zwei Übernachtungen im Quality Hotel Vital zum Stern in Bad Meinberg.