Einmachsuppe vom Bauernhendl

von KochArt

Rezept von Kurt Tropper, Projektleiter KochArt. © Michael Huber

Zubereitung: Einmachsuppe vom Bauernhendl

Das Hendl

Das Hendl gemeinsam mit Lorbeer, Pfefferkörner und Salz langsam aufkochen lassen. Schaum abschöpfen. Nach 20 Minuten das Wurzelgemüse beigeben und bei mittlerer Hitze 45 Minuten kochen. Hühnersuppe abseien und das Fleisch von den Knochen lösen. Butter im Topf zergehen lassen, Mehl einrühren und etwas anrösten ohne Farbe nehmen zu lassen. Mit einem Liter Hühnersuppe aufgießen und 10 Minuten bei kleiner Hitze durchkochen. Mit Salz, weißem Pfeffer und Muskat würzen und Obers hinzufügen. Fleisch in Würfel schneiden und in die Suppe geben. Wer mag, kann auch das Gemüse klein würfelig schneiden und mit Erbsen in die Suppe geben. Mit frisch gehackter Petersilie und Bröselknödel als Einlage servieren.

Bröselknödel

Butter schaumig rühren, Salz und Muskatnuss beimengen, Dotter und Ei dazurühren sowie die in Milch eingeweichten Semmelbrösel. Masse gut verrühren und 30 Minuten ziehen lassen. Kleine Knödel formen und in Salzwasser ca. 10 Minuten mehr ziehen als kochen lassen.

Autor

KochArt

Der Verein KochArt ist eine Vereinigung von Wirten, die Produkte von heimischen Bauern und Produzenten verarbeiten und besonders gekennzeichnet in ihren Speisekarten ausweisen. Die KochArt Wirte bieten ihren Gästen mehrmals im Jahr gemeinsame Spezialitätenwochen mit dem Schwerpunkt regionaler Erzeugnisse.

In speziellen Kochworkshops bei ausgezeichneten Köchen werden traditionelle und innovative Zubereitungsmethoden trainiert. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, bereits vergessene Spezialitäten der regionalen und der österreichischen Küche wieder zu entdecken und anzubieten.

Die KochArt Wirte möchten einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Region Kitzbüheler Alpen als kulinarische Region zu positionieren. Heimische Qualitätsprodukte und die Zusammenarbeit mit den Bauern vor Ort und dem Tourismus stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Transparenz der Herkunft der Produkte ist den KochArt Wirten besonders wichtig. Kontrollen in den Betrieben finden laufend statt. Mitglied im Verein KochArt werden ausschließlich Betriebe, welche die Philosophie des regionalen Einkaufs leben und fördern.