Kokos-Limetten Kuchen

von POP UP Bakery

Zubereitung: Kokos-Limetten Kuchen

Eiweiß steif schlagen

Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Butter und Zucker 5 Minuten schaumig schlagen. Eigelb, Mehl, Salz, Vanille-Extrakt, Saft einer Limette und das Backpulver dazu geben, dann nach und nach die Kokosmilch einrühren. Zuletzt die Kokosraspeln dazu geben und vorsichtig den Eischnee unter die Masse heben.

Teig in eine gefettete Form füllen

Den Teig in eine gefettete Form füllen (25 cm) und für 30 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Backofen backen. Vor dem Herausnehmen mit einem Holzspieß testen, ob der Kuchen vollständig durchgebacken ist.

Für den Belag

Für den Belag, die Butter, Kokosmilch und Kondensmilch in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Den Abrieb und Saft der Limette einrühren und mit Stärke (Mondamin) brodeln lassen, bis Die Flüssigkeit eingedickt ist. Bestreicht den abgekühlten Kuchen mit der Glasur und garniert die Oberfläche mit Kokosraspeln.

Autor

POP UP Bakery

 

Backstubenpoesie nennt Kim Liza Wagner (2. von links) ihre Sammlung mit kreativen Rezepten. Jede Woche entwickelt die Hannoveranerin unter dem Mott "Gegen den Hunger - für das Herz" Neues, das nicht nur lecker aussieht, sondern auch zum Nachbacken anregt. Bei der ersten POP UP Bakery in der Kaffeebar in Hannover-List hat sie zusammen mit den drei weiteren begeisterten Bäckerinnen Lena Lobers (links), Steffi Budde (2. von rechts) und Kerstin Weiß (rechts) außergewöhnliche Backwerke präsentiert. "Ich bin in viele Städte gereist und habe mir POP UP Bakerys angesehen. Daraus ist das erste Event dieser Art in Hannover entstanden. Wir werden mit Sicherheit eine weitere Auflage starten", sagt Initiatorin Kerstin Weiß.