Zwischen Schneekristallen und Solebad

Wo natürliche Herzlichkeit und gehobener Anspruch perfekt kombiniert sind

Von Carola Faber

Bei Tageslicht über die glitzernden Schneekristalle gleiten und abends im sanft beleuchteten Solepool schweben: im Hintertuxer Tal ist vom himmlischen Schneevergnügen bis zur entspannenden Schwerelosigkeit fast alles möglich.

Jeder Meter weiter nach oben lohnt sich. Wer auf dem Hintertuxer Gletscher ankommt, wird sich an der unendlich weiten, weißen Winterlandlandschaft erfreuen. Skisportler finden inmitten der imposanten Kulisse der Gebirgsmassive beste Schneebedingungen und fantastische Abfahrten mit 245 bestens präparierten Pisten vor. Naturliebhaber können sich an der vielfältigen Berglandschaft kaum satt sehen. Nicht umsonst ist die Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 international als ein Skigebiet der Superlative bekannt: Von Anfang Dezember bis Mitte April vereinen sich die Skiberge Hintertuxer Gletscher, Eggalm, Rastkogel, Finkenberg, Penken/Mayrhofen und Ahorn zur schneesicheren Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000. Skifahrer und Snowboarder können sich auf den Pisten in allen Schwierigkeitsgraden, die von 630 Metern Höhe bis auf atemraubende 3250 hohe Berge  reichen, nach Herzenslust austoben.

In den schroffen und manchmal steil aufragenden Bergriesen befinden sich sanfte Hochalmen und gemäßigte Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene, aber auch abenteuerliche, schwere Skiabfahrten für Profis und Weltcup-Skifahrer. „Auf den herrlichen Naturschneepisten, einladenden Tiefschneehängen und anspruchsvollen Buckelpisten befördern 77 modernste Liftanlagen die Wintersportler sicher und komfortabel nach oben. Außerdem garantiert die ausgezeichnete Gastronomie dieser Region die Abrundung eines perfekten Skitages“, bestätigt Nicola Mader vom „Insider Sportshop“ in Vorderlanersbach. Schon vor über 40 Jahren begann die Geschichte des renommierten Sportfachgeschäfts mit ihrem Vater, Bernhard Mader, staatlich geprüfter Skilehrer und Skiführer, Obmann des Wintersportvereins Tux, Kampfrichter und Trainer. Der gute Ruf des Betriebs hat sich längst herumgesprochen. „Das Insider-Team, eine fröhliche und höchst kompetente Mannschaft, setzt Maßstäbe in Sachen Beratung und Kompetenz. Ob Hobby-Skifahrer oder Rennläufer: Jeder erhält eine für ihn maßgeschneiderte Lösung, eine große Auswahl an Ski Snowboards, Helmen und Protektoren. Zudem finden die Spezialisten für die Skischuh-Anpassung - von der individuellen Analyse bis zur perfekten Sohle - für jeden Fuß eine passende Lösung“, heißt es über den Familienbetrieb mit dem außerordentlich kompetenten Service. Gleich nebenan gelegen, finden die Gäste des Tuxerhofes dort ein umfangreiches Sortiment für den Wintersport.

Der Tuxerhof, ein ausgezeichneter Mitgliedsbetrieb der Tiroler Wellness-Hotels, überzeugt unter anderem durch eine bestechende Wohlfühl-Atmosphäre. Schon beim Betreten des Hotels wird der Gast durch das sympathische Team des Hauses empfangen, während im Hintergrund das Kaminfeuer prasselt. Traditionelle Tiroler Gastfreundschaft, Feinstes aus Küche & Keller, heimelige Atmosphäre, stilvolles Ambiente und professionelle Betreuung für gehobene Ansprüche sind keine Aneinanderreihungen, sondern werden in dem Haus auch gelebt. 

Alpiner Lifestyle, der mit Sinnlichkeit, Ruhe und ganzheitlichem Wohlbefinden kombiniert ist, findet der Gast in dem 2000 Quadratmeter großen Wellness- und Saunabereich vor. Bereits mehrfach wurde der Bereich vom deutschen Wellnessverband, Relax-Guide und HolidayCheck ausgezeichnet. Das Edelweiß gilt als Symbol vom Alpin Spa Tuxerhof. Die übersichtliche Produktlinie "Les Fermes de Marie" setzt auf die Kraft des Edelweißes, auf wertvolle Mineralien und Gebirgspflanzen, die zu einer strahlenden, gesunden Haut verhelfen. Das Edelweiß zum Beispiel muss nicht nur extremer Kälte sondern auch stärkster Sonneneinstrahlung widerstehen. Diese kleine Blume verfügt also über hervorragende Schutzmechanismen, die der Haut ebenso gut tun wie der Pflanze. Natürlich verwendet Fermes de Marie nur Edelweiß aus biologischem Anbau“, beschreibt die Juniorchefin vom Alpin Spa Tuxerhof, Andrea Schneeberger, die hervorragenden Eigenschaften der Kosmetik, die dort unter anderem verwendet wird. Hoch oben in den Alpen, in Höhen über 1800 Metern wachsend, ist das Edelweiss Pflanze in seinem natürlichen Lebensumfeld nur selten und schwer zugänglich. Wird diese, unter Naturschutz stehende berühmteste Blume der Alpen gepflückt, behält sie trotzdem jahrhundertelang Form und Farbe. So wertvoll und besonders diese kleine Blume ist, so kostbar sind auch die Betriebe, in denen der Gast mit einer perfekten Kombination von professionellem Anspruch und natürlicher Herzlichkeit verwöhnt wird. 

Adressen:

Tourismusverband Tux-Finkenberg, www.tux.at  
www.tirolerwellnesshotels.com 
www.tuxerhof.at
www.insider-sportshop.com

Anzeige

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Newsletteranmeldung

Kurzartikel

Wir sind noch sicherer

Wir haben die Sicherheit im Datenaustausch zwischen wellness-tribune.de und Ihnen erhöht und unser System von http auf https umgestellt. wellness-tribune wird nun von Ihrem Browser als sicher erkannt, was zu einem schnelleren Datenaustausch führt und damit zu einer für Sie vorteilhaften, verkürzten Ladezeit. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß beim Lesen unseres Onlinemagazins.

Ihr

wellness-tribune-Team

Ungeziefer am Urlaubsort

Ratten gehören am Urlaubsort definitiv nicht ins Hotelzimmer. Doch eine einzelne Ratte, die sich abends bei offener Terrassentür in den Raum eines Hotels auf Mallorca verirrt, berechtigt nicht zur Reisepreisminderung aufgrund eines Reisemangels, urteilt das Amtsgericht Köln. Lesen Sie mehr

 
Wellness-Tribune Trinkplan

Trinken ist wichtig. Doch leider trinken wir oft zu wenig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem Körper täglich bis zu 1,5 Liter Wasser zuzuführen. Schaffen Sie das? Mit dem Wellness-Tribune Trinkplan behalten Sie den Überblick. Drucken Sie Ihren persönlichen Trinkplan jetzt aus und streichen Sie für jedes getrunkene Glas Wasser (250 ml) einen Stern. Sie werden sehen: Durch diese Selbstkontrolle wird die Flüssigkeitszufuhr rasch zur Gewohnheit.