- Anzeige -

Tiroler Wipptal

Vorbeugen statt Umfallen!

Neu seit Januar 2015 im Tiroler Wipptal:  Präventionskurse, eine Kombination aus Gesundheitswandern und Ernährungskurs

Die Begriffe „Prävention“ und „Krankheit“ stehen häufig in einem Zusammenhang. Und von daher, wie verhält es sich mit einer Urlaubsregion, wie dem Tiroler Wipptal, welches sich für die nächsten Jahre Präventionskurse ganz groß auf die Fahne geschrieben hat? Mit anderen Worten, ist das überhaupt kompatibel – Urlaub und (Krankheits-)Prävention?

Schenkt man den Zukunftsforschern Glauben, ist die Gesundheit der Megatrend unseres Jahrhunderts, wenn nicht sogar des Jahrtausends. Eine kleine Bestätigung dieser Annahme findet man vielleicht in der Trefferliste bei google, wenn man den Begriff „Prävention“ eingibt: Eine stattliche Zahl von zirka 3.350.000 ist das Ergebnis. Im Vergleich hierzu Fußball- Weltmeister „Bastian Schweinsteiger“: Der bringt es gerade einmal auf 1.720.000 Treffer. 

Prävention kommt aus dem lateinischen praevenire, was so viel heißt wie zuvorkommen oder verhüten. Durch Prävention wird versucht, den Gesundheitszustand zu erhalten bzw. zu verbessern. Zentrale Strategie der Prävention ist es, die Auslösefaktoren von Krankheiten zurückzudrängen oder ganz auszuschalten. Kurzum, die Lebensqualität der Menschen soll verbessert und das Leben selbst verlängert werden.

Das Tiroler Wipptal, hoch oberhalb von Innsbruck und direkt am Brenner gelegen, bringt seine Besucher vom 24. Januar bis 24. Oktober 2015 richtig in Form. „Vorbeugen statt Umfallen“ lautet die Devise. Zu diesem Zweck wurden Präventionskurse entwickelt, zertifiziert von der Zentrale Prüfstelle Prävention für mehr als 120 deutsche Krankenkassen mit über 50 Millionen Versicherten. Die Präventionskurse sind eine Kombination aus Gesundheitswandern - zertifiziert nach dem Deutschen Wanderverband und geführt von präventionsanerkannten Gesundheits-WanderführerInnen - als auch einem Ernährungskurs, der ebenfalls von qualifizierten und zertifizierten ErnährungsberaterInnen geleitet wird. Für beide Kurskomponenten gewähren die gesetzlichen Krankenkassen Zuschüsse von bis zu 80 Prozent. Die Bescheinigungen/Anträge, die für die Kostenbezuschussung durch die Krankenkassen erforderlich sind, werden übrigens direkt vom Tourismusverband Wipptal eingereicht.

Das Gesundheitswandern gehört zur Initiative „Let’s go – jeder Schritt hält fit“, dem Bewegungsprogramm des DWV Deutschen Wanderverbandes. Damit stellt er sich als Fachverband für das Wandern in Deutschland den gesellschaftspolitischen Herausforderungen, die durch Bewegungsmangel, Stress und dem demographischen Wandel verursacht werden. Fakt ist, dass 45 Prozent der Frauen und 46 Prozent der Männer täglich nur ein bis zwei Kilometer gehen sowie 50 Prozent der Bevölkerung über Stress klagt. Dieser Bewegungsmangel und Stress haben gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen und verursachen damit hohe Kosten für das Gesundheitssystem.

Bei einer Gesundheitswanderung wird je nach Kondition der Teilnehmer eine Strecke von drei bis fünf Kilometer zurückgelegt. Die Gesamtdauer der Wanderung beträgt 90 Minuten. Je nach Leistungsvermögen finden die Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden statt. Entweder im flachen Gelände oder mit leichten Steigungen bis hin zum hochalpinen Gipfelsturm.

In den Wintermonaten werden diese Wanderungen entweder mit Schneeschuhen oder auf den geräumten Wanderwegen durchgeführt! Während der Wanderung werden an besonders schönen Kraftplätzen speziell ausgewählte Übungen aus der Physiotherapie zur Kräftigung, Mobilisation, Koordination und Entspannung des gesamten Körpers mit den Teilnehmern absolviert. Gesundheitswandern bedeutet aber auch, einfach mal die Seele baumeln zu lassen, Spaß zu haben und zu lachen, sich selbst was Gutes zu tun, seine Grenzen erweitern, den Alltag hinter sich lassen oder die Ausdauer zu trainieren.

Im Ernährungskurs (als Basis dienen die zehn Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung) lernen und bringen die Teilnehmer viel Wissen mit aus dem Urlaub nach Hause. Sie erfahren, welche zentrale Rolle Ernährung und Genuss für den Erhalt der Gesundheit als auch bei der Entstehung bestimmter Krankheiten spielen. Um das Wissen zu vertiefen, werden die biologischen Grundlagen und der Energiegehalt der Ernährung anhand von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten anschaulich erläutert. Über die Wirkung einer ballaststoffreichen Kost auf Verdauung, Sättigung und damit Wohlbefinden, die während des Aufenthalts im Tiroler Wipptal am eigenen Leib erfahren wird, werden Erfahrungen und die nötigen Kenntnisse von ausgebildeten Fachleuten vermittelt. Wie können Ballaststoffe im täglichen Speiseplan nach und nach integriert werden, ohne dass es zu Verdauungsbeschwerden kommt? Schließlich ist ja Ballaststoff nicht gleich Ballaststoff. Fragen über Fragen, die in den Ernährungskursen auch in individuellen Beratungsgesprächen eingehend behandelt werden. Das neu erworbene Wissen wird täglich in einen abwechslungsreichen Speiseplan verpackt. Das Wipptal ist schließlich auch eine Tiroler Genussregion. Und da werden den Teilnehmern gerne auch mal Brennnesselknödel oder Löwenzahnquiche zum Mittagessen serviert.

Im Preis von 547 Euro pro Person im 3-Sterne Hotel für sieben Übernachtungen sind außerdem folgende Leistungen inklusive: Vollpension, täglicher Transfer in die umliegenden Wipptaler Täler und ein Hütten- oder Tiroler Abend. Die beiden Kurse „Gesundheitswandern“ und „Gesunde Ernährung“ kosten pro Person jeweils 150 Euro (dieser Betrag reduziert sich dann noch durch die Krankenkassenbezuschussung).

Wer den nächsten Urlaub gerne mal in den Dienst der eigenen Gesundheit stellen möchte, weil er lieber vorbeugt bevor er im wahrsten Sinne des Wortes umfällt und das alles in einer faszinierenden Berglandschaft, der wendet sich an den Tourismusverband Tiroler Wipptal oder informiert sich über die angebotenen Kurse und Termine unter www.wipptal.at oder www.gesundheitswandern.at


Kontakt

Tiroler Wipptal

Brennerstrasse 67
6150 Steinach
Telefon: + 43 5272 6270
Telefax: + 43 5272 2110

tourismus@wipptal.at

Unterkünfte in der Nähe

- Anzeige -
Hotel Nidum
  Mösern
- Anzeige -
Hotel Panorama
  Kössen
- Anzeige -
Sportresidenz Zillertal
  Uderns
- Anzeige -
Posthotel Achenkirch
  Achenkirch
- Anzeige -
Juffing Hotel und Spa
  Thiersee

Ausflugsziele in der Nähe

- Anzeige -
Gipfelplattform Top of Tyrol
  Neustift
- Anzeige -
Langlauf am Achensee
  Achenkirch
- Anzeige -
Klettersteigcamp am Achensee
 Achenkirch am Achensee
- Anzeige -
Erlebniszentrum Tiroler Steinöl
  Pertisau
- Anzeige -
Skyglider AirRofan
  Maurach