- Anzeige -

Axamer Lizum
Axamer Lizum Aufschliessungs AG

Foto: Axamer Lizum

Grenzenlose Freiheit am „Weißen Dachl“ von Innsbruck

Die olympiaerprobte Axamer Lizum ist das größte Skigebiet vor den Toren Innsbrucks. Auf Spuren großer Skilegenden lassen es die Tiroler ab Ende November wieder so richtig stauben.

Das „Weiße Dachl“ mit seinen 40 Pistenkilometern (davon zehn Freeride-Kilometer) nur 30 Autominuten südwestlich vom „Goldenem Dachl“ in Innsbruck zählt zu den schneesichersten Skigebieten Österreichs. Seine Lage zwischen 1.540 und 2.340 Höhenmetern ist nur ein großer Pluspunkt in Sachen Schneesicherheit. In den vergangenen Jahren wurde die wasser- und energieeffiziente Beschneiung massiv auf- und ausgebaut. So läuft es auf den Olympiapisten bereits zum Saisonstart Ende November bestens.

Gute Noten für Pisten und Boxenstopps

Mit 13 Auszeichnungen ist die Axamer Lizum ein Top-Skigebiet auf skiresort.at. Zehn Bahnen und Lifte heben die Wintersportler hinauf zwischen Birgitzköpfl, Pleisen und Hoadl. Auf das Sonnenplateau gelangt man auch „open air“ ohne Gondelbahn – über den 4er-Sessellift Schönboden und den 2er-Sessellift Hoadl II. Das mit dem ISR Architektur Award „hoch dekorierte“ Hoadl-Haus an der Bergstation ist einer der beliebtesten Zwischenstopps in der Axamer Lizum. Durch die riesigen Panoramafenster und von der überdachten Sonnenterrasse hat man einen traumhaften Blick auf die Kalkkögel, ins Inntal und nach Innsbruck – bei guter Fernsicht sogar bis zur Zugspitze und dem Wilden Kaiser.

Perfekte Bedingungen für Einsteiger und Profis

Unterhalb der zackigen Kalkkögel breiten sich die Pisten der Axamer Lizum aus: darunter die Olympia-Slalomstrecken vom Birgitzköpfl, die Damenabfahrt vom Hoadl, die weiten Carverpisten oberhalb der Baumgrenze am Pleisen und der Golden Roof Funpark neben der 4er-Sesselbahn Karleiten. Die Shaper-Crew hat das Setup mit 38 Lines, Jibs, Jumps und Rails ideal für Anfänger wie auch Profis angelegt.

Freeride Top-Spot Axamer Lizum

Freeride-Profis wie der Neuseeländer World Tour Rider Neil Williman fahren vorzugsweise auf die unpräparierten Seiten des Winters ab. Wer einmal Pulver gewittert hat, weiß, warum die Axamer Lizum als Freeride Top-Spot der Olympia Skiregion Innsbruck gilt und auf skiresort.at 5 Sterne in der Kategorie Könner/Freerider abgesahnt hat. Das über 300 Hektar große Tiefschneeareal mit seinen Nordhängen und die Naturabfahrt vom Birgitzköpfl durch die Götzner Grube haben alles drauf – vor allem viel Schnee. Weil Sicherheit voran geht, sollte man vor dem Abenteuer die zwei Freeride-Checkpoints am Parkplatz und am Berg oder die staatlich geprüften Ski- und Snowboard-Guides konsultieren.

Gratis-Skibus ab Innsbruck

Vom Innsbrucker Hauptbahnhof fährt der Gratis-Skibus in die Axamer Lizum. Für Skifahrer und Boarder aus dem Münchner Raum ist die Route über Garmisch die kürzeste und günstigste (keine Autobahnmaut). Parken ist mit gültiger Skikarte oder Verbundticket auf den 1.000 Parkplätzen an den Kassen und Talstationen kostenlos. Durch den SPORT2000-Shop an der Talstation können Skifahrer und Boarder auch mit leichtem Gepäck in die Axamer Lizum reisen. Im Shop gibt es einen Verleih, eine Servicestation und ein beheiztes Skidepot.

Kontakt

Axamer Lizum

Axamer Lizum Aufschliessungs AG

Lizum 6
6094 Axams
Telefon: +43/(0)5234/68240

marketing@axamer-lizum.at
http://www.axamer-lizum.at

Weitere Informationen

Axamer Lizum
Kontakt & Anfahrt

Unterkünfte in der Nähe

- Anzeige -
Zillertalerhof Alpine Hideaway
 Mayrhofen
- Anzeige -
Hotel Nidum
  Mösern
- Anzeige -
Sportresidenz Zillertal
  Uderns
- Anzeige -
Posthotel Achenkirch
  Achenkirch
- Anzeige -
Hotel Schwarzbrunn
 Stans

Ausflugsziele in der Nähe

- Anzeige -
Gipfelplattform Top of Tyrol
  Neustift
- Anzeige -
Langlauf am Achensee
  Achenkirch
- Anzeige -
Klettersteigcamp am Achensee
 Achenkirch am Achensee
- Anzeige -
Erlebniszentrum Tiroler Steinöl
  Pertisau
- Anzeige -
Skyglider AirRofan
  Maurach