Wellness-Tribune | Ihr Magazin für Wellness, Gesundheit, Fitness, Lifestyle

Jakobsmuscheln an Aromaten gebraten mit Ruccola-Öl und feiner Knoblauchcreme

Christian Holzapfel

Zutaten

(Rezept für 4 Personen)
8 Jakobsmuscheln
250 g Kartoffeln
150 g Ruccola
Ingwerscheiben
1 rote Chilischote
etwas Zitronengras
etwas Rosmarin, Thymian
Olivenöl
Spritzer Limettensaft
vier zehen Knoblauch
1 Becher Sahne

Jacobsmuscheln

Frische Jakobsmuscheln vorsichtig auslösen, nur kurz von jeder Seite anbraten. In die Pfanne zum anbraten kommt neben Butter noch Ingwerscheiben, Chilischote, Zitronengras, Rosmarin, Thymian, kein Salz und kein Pfeffer. Die Jacobsmuscheln wirklich nur kurz anbraten und lieber noch ein bisschen in der Pfanne nachziehen lassen.

Ruccola-Öl:

Ruccola abzupfen und frittieren, mit Olivenöl mixen, Salz, Pfeffer und einen Spritzer Limettensaft dazu.

Knoblauchcreme:

Kartoffeln kochen, durch eine Presse drücken und anschließend den groben Kartoffelstampf durch ein Sieb drücken. Ganze Knoblauchzehen in Sahne weichkochen. Sahne mit Knoblauch unter das Kartoffelpüree heben, zerlassene braune Butter dazu und mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Wichtig ist, dass die Creme nicht zu fest ist, also kann man nach belieben noch Sahne und/oder Butter hinzugeben.

Garnieren

Mit einer Tomate, frittiertem Ruccola und etwas Rosmarin aus der Pfanne garnieren und servieren.