Von Kopf bis Fuß

Arnika und Aloe Vera ist auch für den Mann gut

© Posthotel

Wer kennt das nicht? Der Nacken steif, ein Schmerz zieht bis in die Schulter. Bildschirmarbeit im Büro, Stress oder Zugluft sind oft die Gründe für diese schmerzhafte Verspannung. Vielleicht lässt sich mit Wärmesalben oder -pflaster für Abhilfe sorgen, doch wesentlich wohltuender ist eine Massage. 

Das Licht ist abgedunkelt, aus einem Lautsprecher erklingt leise und sanft hawaiianische Musik. Wer jetzt an eine Lomi Lomi-Massage denkt, liegt falsch, denn Veronika beginnt behutsam mit einer leichten Fussmassage samt Fußpackung mit Propolis und Arnika und widmet sich nur wenige Augenblicke später dem Nacken- und Schulterbereich. Veronika ist Therapeutin im Posthotel Achenkirch. Die Behandlung, die sie gerade anwendet, ist neu und wird erst seit wenigen Wochen in dem 5-Sterne-Haus angeboten. Das sogenannte Kraft- und Entspannungsritual, wurde im Posthotel als Signatur Treatment entwickelt und besteht neben der Fussmassage auch aus einer Nacken-, Schulter- und Kopfbehandlung. Dabei verwendet Veronika Arnika-Zirbenmilch, die durch das sanfte Einreiben die Durchblutung fördert und gleichzeitig die Muskulatur erwärmt. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten: Bereits nach wenigen Minuten ist eine wohltuende Entspannung zu spüren, die sich in einer leichten Müdigkeit widerspiegelt. Gekrönt wird die fast eine Stunde dauernde Massage mit einer auf den Hauttyp abgestimmten Gesichtsbehandlung, zum Beispiel mit kühlem Aloe Vera-Gel. „Vor allem Männer, die seltener eine Gesichtsmassage in Anspruch nehmen, kommen hier auf den Geschmack“, sagt Veronika. Recht hat sie! Denn die kühlende Wirkung des Gels fühlt sich gut an und verstärkt spätestens dann die Entspannung, wenn Veronika das überschüssige Gel mit einem warmen Tuch abwischt und das Gesicht mit wohl temperierten Stoff abdeckt, um mit einer erneuten und abschließenden Fußmassage die Behandlung zu beenden. 

Fazit: Das Kraftritual ist eine wohltuende Anwendung, die zum „runterkommen“ am besten gleich zu Beginn des Urlaubs in Anspruch genommen werden sollte. Wie bei jeder Massage auch, sollten nur diejenigen vorsichtig sein, die womöglich auf Arnika oder andere Produkte allergisch reagieren. In diesem Fall unbedingt die Therapeutin über eventuelle Allergien informieren.

Anzeige

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Newsletteranmeldung

Kurzartikel

Wir sind noch sicherer

Wir haben die Sicherheit im Datenaustausch zwischen wellness-tribune.de und Ihnen erhöht und unser System von http auf https umgestellt. wellness-tribune wird nun von Ihrem Browser als sicher erkannt, was zu einem schnelleren Datenaustausch führt und damit zu einer für Sie vorteilhaften, verkürzten Ladezeit. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß beim Lesen unseres Onlinemagazins.

Ihr

wellness-tribune-Team

Ungeziefer am Urlaubsort

Ratten gehören am Urlaubsort definitiv nicht ins Hotelzimmer. Doch eine einzelne Ratte, die sich abends bei offener Terrassentür in den Raum eines Hotels auf Mallorca verirrt, berechtigt nicht zur Reisepreisminderung aufgrund eines Reisemangels, urteilt das Amtsgericht Köln. Lesen Sie mehr

 
Wellness-Tribune Trinkplan

Trinken ist wichtig. Doch leider trinken wir oft zu wenig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem Körper täglich bis zu 1,5 Liter Wasser zuzuführen. Schaffen Sie das? Mit dem Wellness-Tribune Trinkplan behalten Sie den Überblick. Drucken Sie Ihren persönlichen Trinkplan jetzt aus und streichen Sie für jedes getrunkene Glas Wasser (250 ml) einen Stern. Sie werden sehen: Durch diese Selbstkontrolle wird die Flüssigkeitszufuhr rasch zur Gewohnheit.

Gewinnspiele

Kunstkalender zu gewinnen

Pünktlich zum Jahreswechsel bringt die Marketing-Initiative „bayerische kARToffel“ einen Kunstkalender heraus. Wenn Sie ein Exemplar gewinnen wollen, dann melden Sie sich jetzt bei unserem Gewinnspiel an.