Viel Platz und eine schöne Aussicht

Warum das Moselschlösschen einen Besuch wert ist

Die Mosel liegt im Trend -  und das nicht nur bei Weintouristen. Auch sportlich Aktive wie Wanderer und Radfahrer sowie Familien genießen die Landschaft und die idyllischen Orte. Unterkünfte gibt es genügend. Doch Hotel ist nicht gleich Hotel. Wer für wenige Tage die Mosel besucht, gutes Essen, eine schöne Aussicht und viel Platz in seinem Hotelzimmer liebt, wird sich im Moselschlösschen in Traben-Trarbach wohlfühlen

Nach einer aufwändigen Renovierung sind in der ehemaligen Ferienanlage 61 Zimmer und Suiten entstanden. Mit der Schlösschengasse, dem Fachwerkhaus und einer klassizistischen Villa stehen den Gästen drei Gebäudebereiche mit Moselblick zur Verfügung. In die Schlösschengasse gelangen die Gäste in nur wenigen Schritten vom Fachwerkhaus über den Außenbereich. Sein Zimmer in der Villa bezieht der Gast über den hoteleigenen Park.

"Die Zimmer sind großzügig und mit Liebe ins Detail gestaltet", sagt die Hotelleiterin Jeannette Burbach. Das größte Zimmer ist rund 45 Quadratmeter groß, die Suiten bis zu 85 Quadratmeter. "Viele Zimmer sind im Maisonettestil gehalten", ergänzt Jeannette Burbach. Bunt sind sie teilweise auch. Die stimmungsvollen Farben reichen von fliederfarben über grün bis hin zu rot/schwarz. Das Besondere: Die Gäste genießen aus den meisten Zimmern eine schöne Aussicht auf die Mosel. Lediglich eine verkehrsberuhigte Straße trennt das Hotel von dem größten deutschen Nebenfluss des Rheins. Problematisch kann die Nähe zum Fluss nur bei Hochwasser werden. Zumindest in die beiden großen Gewölbekeller könnte dann Wasser eindringen. „Davon sind wir in den letzten Jahren verschont geblieben“, sagt Jeannette Burbach. Das ist auch gut so, denn die Räume werden alljährlich neben dem Kreuzgrabgewölbe im Alten Rathaus und dem Kellergewölbe des Weingutes Emert für den großen unterirdischen Wein-Nachts-Markt gebraucht. Eine Besonderheit in Traben-Trarbach. Und während in dieser Zeit Glühwein- und Zimtdüfte die Kellerräume durchströmen, bereitet das Küchenteam des Moselschlösschens regionale und auch weihnachtliche Köstlichkeiten wie zum Beispiel ein Gänsemenü zu, das auch von externen Gästen gebucht werden kann.

Anzeige

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Newsletteranmeldung

Kurzartikel

Wir sind noch sicherer

Wir haben die Sicherheit im Datenaustausch zwischen wellness-tribune.de und Ihnen erhöht und unser System von http auf https umgestellt. wellness-tribune wird nun von Ihrem Browser als sicher erkannt, was zu einem schnelleren Datenaustausch führt und damit zu einer für Sie vorteilhaften, verkürzten Ladezeit. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß beim Lesen unseres Onlinemagazins.

Ihr

wellness-tribune-Team

Ungeziefer am Urlaubsort

Ratten gehören am Urlaubsort definitiv nicht ins Hotelzimmer. Doch eine einzelne Ratte, die sich abends bei offener Terrassentür in den Raum eines Hotels auf Mallorca verirrt, berechtigt nicht zur Reisepreisminderung aufgrund eines Reisemangels, urteilt das Amtsgericht Köln. Lesen Sie mehr

 
Wellness-Tribune Trinkplan

Trinken ist wichtig. Doch leider trinken wir oft zu wenig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem Körper täglich bis zu 1,5 Liter Wasser zuzuführen. Schaffen Sie das? Mit dem Wellness-Tribune Trinkplan behalten Sie den Überblick. Drucken Sie Ihren persönlichen Trinkplan jetzt aus und streichen Sie für jedes getrunkene Glas Wasser (250 ml) einen Stern. Sie werden sehen: Durch diese Selbstkontrolle wird die Flüssigkeitszufuhr rasch zur Gewohnheit.